Mit Longines in Kitzbühel

January 26, 2018

 

 

Vergangene Woche durfte ich mit Longines, das wunderschöne Kitzbühel erleben. Schon bei der Ankunft wurde ich von einer atemberaubenden Winterlandschaft empfangen, die entzückende Ortschaft schimmerte und glänzte nur so vor sich hin. 

Schon rasch verbreitete sich in mir ein Wohlgefühl mit plötzlich starker Heimatverbundenheit, „Ach, so schön ist Österreich!“ hörte ich mich einige Male wiederholen. 

Das „Weisse Rössl“ indem ich nächtigen durfte, zeigte sich von seiner gemütlichsten Seite, zudem lag der Geruch von göttlichem Kaiserschmarrn in der Luft.

Die ganze Ortschaft so schien es, dürfte für das alljährliche Hahnenkammrennen aus seinem Dornröschenschlaf erwacht sein.

 

Ich durfte einen Blick hinter die Kulissen des bekannten Juweliers Schroll werfen und Dinge über Uhren und deren Geschichte erfahren die mich faszinierten. Eine romantische Pferdeschlittenfahrt mit meinen liebsten Gefährten durfte dabei auch nicht fehlen, genauso wenig wie ein bisschen Spa und da war doch noch etwas. 

 

Das Hahnenkamm Rennen 2018, ganz abgesehen von den herrlichen Köstlichkeiten im VIP Zelt (ein Muss sich hier aus Foodie Sicht zu äußern), war die Stimmung auf der Tribüne ein unvergessliches Ereignis. 

 

 

 

 

Please reload